Berlin Auftritt: Helge im Tempodrom, Infos Tickets

Helge Schneider ist aus der deutschen Comedyszene nicht mehr wegzudenken. Deshalb geht er dieses Jahr auch wieder auf Tournee und tritt vom 20. bis 22. September 2014 dreimal im Tempodrom in Berlin auf. Wer ihn einmal live erlebt hat, wird immer wieder zu seinen Auftritten kommen.

Konzerte mit den Dorfschönheiten

-> Termine & Tickets für Helge Schneider

Vor einiger Zeit wurde Helge Schneider einmal als Pretty Joe angesprochen, dieser Name hat ihm so gefallen, dass er jetzt unter diesem Künstlernamen mit den Dorfschönheiten auf Tournee geht. Gemeinsam mit der siebenköpfigen Band mit langjährigen Freunden wie Peter Thoms, Sandor Giampiedro, Carlos Boes, Willy Ketzer, Kai Struwe und Rainer Lipski, wird Helge das Publikum zu Begeisterungsstürmen hinreißen. Auch ein neues Album hat der Comedian und Musiker wieder auf den Markt gebracht. „Sommer, Sonne, Kaktus“ heißt das Album und damit ist er auch an die Chartspitze gestürmt. Diese Hits wird man bei seinen Konzerten ebenso hören, wie alte, bekannte Lieder. Wer kennt nicht das Käsebrot, die Wurstfachverkäuferin, Fitze Fatze oder das Katzenklo, mit dem Helge bereits große Erfolge feierte. Den Ablauf wird Helge aber erst auf der Bühne live festlegen, denn jedes Konzert ist anders und das Publikum ist eben das Wichtigste. So gleicht kein Auftritt dem anderen, Helge ist immer wieder ein Erlebnis.

Helge war ein musikalisches Kind

Geboren wurde Helge Schneider am 30. August 1955 in Mühlheim an der Ruhr, schon als Kind zeigte er sein musikalisches Talent. Er erlernte das Klavierspiel mit fünf Jahren, mit zwölf Jahren lernte er das Spiel am Cello. Schon damals waren seine musikalischen Stücke mit Kabarett verbunden. Er spielte immer den Clown, der das Publikum zum Lachen brachte. Er brach die Schule ab und lernte den Beruf des Bauzeichners. 1972 begann er dann ein Klavierstudium, das er aber auch wieder abbrach. Schuld sei sein beginnender Drogenkonsum gewesen, gab Helge später an. Nach verschiedenen Tätigkeiten als Polsterer, Tierpfleger oder Landschaftsgärtner begann er 1993 schließlich seine künstlerische Laufbahn, die bis heute anhält.

Helge ist ein besonderer Mensch und Künstler

Neben seinen Auftritten ist Helge Schneider auch als Filmdarsteller immer wieder gefragt. Jeder kennt ihn in seiner Rolle als „Führer“. Das wichtigste ist dem Comedian aber immer noch die Livebühne, der Kontakt zum Publikum. Das spüren die Besucher auch, darum gleicht kein Konzert dem anderen. Als Ausgleich zu seinen Bühnenauftritten liebt Helge das Holzhacken, Rauchen hat er vor einigen Jahren aufgehört. Was er gar nicht mag, ist der Zahnarzt, trotzdem führte ihn einer seiner nächsten Termine dorthin, es muss eben sein.

Das Tempodrom in Berlin

Das Tempodrom ist die Eventlocation in Berlin, unmittelbar neben dem Potsdamer Platz gelegen. Die außergewöhnliche Architektur lässt Veranstaltungen aller Art zu. Eröffnet wurde das Tempodrom mit dem Europäischen Filmpreis 2001, es bietet 4.000 Personen Platz und ist somit der ideale Veranstaltungsort für die Konzerte von Helge Schneider. Zu erreichen ist das Tempodrom über die Stadtautobahn A100 und dem Tempelhofer Damm. Parkplätze sind nur bedingt verfügbar, deshalb lohnt es sich, mit den öffentlichen Linien anzureisen. Die Linien S1, S2, S25, und S26 halten an der Station Anhalter Bahnhof. Die U-Bahnlinien U1 und U7 halten an der Station Möckernbrücke. Auch die Buslinien M29, M41 und M48 führen zum Tempodrom.