Christian Ulmen

-> TICKETS

Christian Ulmen, der vielen Dreißigern vor allem noch aus seiner anfänglichen Karriere bei MTV bekannt ist, gehört optisch zu den eher unauffälligeren Comedians. Der Wahl-Berliner Christian Ulmen ist 1975 in Neuwied am Rhein geboren. Während seiner Kindheit lebte er in Hamburg, wo er auch sein Abitur absolvierte, und zog 1999 nach Berlin; mittlerweile ist der „Junge von nebenan“ samt Familie ins beschaulichere Potsdam umgesiedelt.

Bevor es ihn ins Lampenlicht zog, verfasste Christian Ulmen von 1988 bis Mitte der Neunziger Radio-Beiträge für OK-Radio, Radio Hamburg, Radio 107 und für den Offenen Kanal in Hamburg. Für letzteren produzierte der junge Comedian Ulmen auch Beiträge für das Fernsehen.

Bereits 1992 konnte Ulmen, der damals noch am Anfang seiner Karriere stand, mit seinem journalistischem Talent überzeugen: Er erhielt den Junior-Reporter-Preis. Von 1994 bis 1995 stand der Entertainer bei RTL unter Vertrag und moderierte zunächst für ein sehr junges Publikum die Kindersendung „Disney & Co.“

Ein Jahr später stieg das Durchschnittsalter seines Publikums langsam an: 1996 kam sein endgültiger Durchbruch beim Berliner Musiksender MTV, bei dem Christian Ulmen verschiedene Specials und Shows wie „MTV Alarm“ und „MTV Hit“ erfolgreich und provokant moderierte. 1998 stand er beispielsweise in Mailand als Moderater vor tausenden musikbegeisterten jungen Menschen auf der großen Bühne von „MTV Europe Music Awards 98“.

In den folgenden Jahren wechselte Ulmen sein Genre: Während er zuvor live mit seinem humorvollem Charme überzeugte, konnte man ihn nun auf der Kinoleinwand bewundern. Dennoch blieb der Familienvater MTV weiter treu und wirkte dort ab 2000 auch als Produzent. Seine erste Rolle bekam er 2003 in der Komödie „Verschwende Deine Jugend“. Im gleichen Jahr spielte Ulmen einen Polizisten in dem Krimi „Rosa Roth-Flucht nach vorn“. 2004 folgte dann der populäre Film „Herr Lehmann“ von Leander Haußmann, in dem Ulmen sein Schauspieltalent endlich auch vor wachsendem Publikum beweisen konnte.

2005 glänzte Ulmen in Doris Dorries Kinofilm „Der Fischer und seine Frau“ und in der Real-Life-ComedyMein neuer Freund“ auf Pro Sieben. 2007 erhielt der Provokant Ulmen für seine Rolle als Max Munzl in „Dr. Psycho“ beim gleichen Sender den Bayrischen Fernsehpreis sowie den Adolf-Grimme-Preis.

2008 ging „Ulmen TV“ bei MTV an den Start, welches seit dem gleichem Jahr auch als „Best of“ im Internet ausgestrahlt wird. 2009 glänzte Christian Ulmen in den erfolgreichen Kinofilmen „Maria, ihm schmeckt’ s nicht“ und in „Männerherzen“. 2010 können ihn seine Fans darüber hinaus in der Action-Komödie „Jerry Cotton“ als Hauptdarsteller neben seinem Kollegen Christian Tramitz bewundern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>