Furchensumpf: Auftritte von Sascha Grammel – Tickets

„Hetz mich nicht!“ Dieser Slogan ist nicht nur sehr bestimmend und noch dazu äußerst aussagekräftig. Sondern er ist auch zugleich die „schlagkräftige“ Aussage, die mit einem gewissen „Frederic Freiherr von Furchensumpf“ in Verbindung gebracht wird. Dieser wiederum ist mit Sascha Grammel – so darf man mit Fug und Recht behaupten – ungemein eng verbunden. Ähnlich, wie auch „Professor Dr. Peter Hacke“, ein renommierter Ernährungswissenschaftler. Zwischen Sascha Grammel, dem Experten für Puppet Comedy, und der wirklich liebenswerten Schildkröte, pardon, dem Geldautomaten „Josie“, lässt sich übrigens gleichwohl die freundschaftlichen Bande nicht verleugnen…. So grundverschieden diese drei Charaktere sind, so urkomisch sind sie auch….

-> Tickets für Sascha Grammel bestellen

Geboren wurde Sascha Grammel am 19. Februar 1974, und er entdeckte schon früh seine Liebe zur Zauberei, zum Bauchreden und zum Puppenspiel. Also trat er im zarten Alter von 18 Jahren der Jugendgruppe des berühmten Magischen Zirkels Berlin bei. Zwar absolvierte er zu Beginn der 1990er Jahre mit Erfolg eine Zahntechniker-Ausbildung, allerdings trieb es ihn immer wieder ins Rampenlicht. Und so ist er seit 1997 auch in den Medien immer wieder zu Gast. Wer aber sind Frederic Freiherr von Furchensumpf, Josie und Prof. Dr. Hacke denn nun? Es handelt sich dabei um äußerst niedliche Puppen, die sich durch ihre ganz besonderen Eigenarten auszeichnen. Von gerupft-frech über altklug-unwissend bis hin zu schüchtern-funktionsfähig darf man in diesem Zusammenhang durchaus die kuriosesten Bezeichnungen verwenden. Aber dennoch – oder gerade deswegen – ist es immer wieder eine Freude, dem in Berlin-Spandau aufgewachsenen Ausnahmetalent bei seinen Bühnenshows zuzuschauen. Denn in den „menschlichen“ Dialogen mit seinen Figuren wird dem Betrachter immer wieder der Eindruck vermittelt, es handele sich bei den Puppen um „echte“ Lebewesen.

Wen wundert es da, dass die Einschaltquoten geradezu utopische Ausmaße annehmen, wenn Sascha Grammel zur Prime Time vor die Kameras tritt?
Auf seiner Website kommen übrigens nicht nur die heiteren Aspekte des (Puppen-)Daseins zum Tragen, sondern auch, wenn es einmal weniger fröhlich zugeht, versucht Sascha Grammel die Menschen glücklich zu machen. Zum Beispiel mit seinem Benefiz-Projekt „Lachen tut Gutes“. Er setzt sich somit für all‘ jene Menschen ein, denen es nicht so gut geht, und er unterstützt noch dazu das Projekt „Rote Nasen-Clowns im Krankenhaus“.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>