Gayle Tufts

Gayle Tufts, bekannte amerikanische Comedy-Ikone in Deutschland, kann ein bewegtes Leben vorweisen. Einzelne Stationen und Infos zur Wahl-Berlinerin.

Gayle Tufts wird als Tochter einer Kassenkraft aus dem Supermarkt und eines Bartenders in Brockton, Massachusetts im Jahr 1960 geboren. Ihre Ausbildung absolviert sie am New York University’s Experimental Theatre Wing im Fachbereich Schauspiel und Theaterwissenschaft. Sie belegt dort die Studiengänge Schauspiel, Gesang und Tanz. Sie lebt über 12 Jahre in New York. Während dieser Zeit arbeitet sie mit bekannten Regisseuren, Schriftstellern, Choreographen und Komponsiten zusammen.

Gayle Tufts ist privat eine Wahlberlinerin mit festem Berliner Wohnsitz. Beruflich ist Gayle eine amerikanische Entertainerin, die pausenlos mit ihrem amerikanischen „Sprachproblem“ kokettiert. Sie besitzt ein bühnenlinguistisches Esperanto, welches immer wieder das große sprachliche Kino auf die Bühne bringt. Es ist zweifellos Teil ihrer Inszenierung. Die Zeitschrift „Stern“ mutmaßte gar, Gayle sei die „bekannteste in Deutschland lebende Amerikanerin”

Veranstaltungen: Gayle Tufts Auftritte & Tickets

-> Tickets für Gayle Tufts bestellen

Mit ihrer bemerkenswert großen Bühnenpräsenz ist sie in vielen Genres zuhause. Auf der Bühne ist sie mit ihrem Comedy Programmen großartig und absolut authentisch. Hier ist sie ebenso in ihrem Element wie in Radio- und Fernsehsendungen.

Doch damit nicht genug: Gayle Tufts schreibt Bücher und veröffentlicht Artikel in Zeitschriften. Sie ist seit Anfang der 1990er Jahre in Deutschland zu Hause. Ihre Programme sind auch heute noch von der erlebten Rolle als Außenseiterin in Deutschland geprägt. Gayle ist sozial sehr engagiert und setzt sich für mehrere soziale und gemeinnützige Projekte ein.
Auch an guter Kommunikation und Bildung ist sie immer interessiert. So ist sie Patronin der „You can talk“-Kampagne des Schulbuchverlages Diesterweg. Gewissermaßen im Gegenzug sind mehrere ihrer Texte und Interviews in die Unterrichtsmaterialien diverser Verlage für den Unterricht in englischer Sprache eingeflossen.

Desgleichen wurde Gayle Tufts Förderin und Schirmherrin diverser Vereine und sozialer Einrichtungen. Bei entsprechenden Benefizgalas moderiert sie die entsprechenden Events. Insbesondere für Menschen mit außergewöhnlichen gesundheitlichen Problemen wie Krebs setzt sie ein großes Herz ein und leistet mit viel Empathie ihren Beitrag als Schirmherrin und fördert entsprechende Projekte auf ihre Weise. Auch bei Projekten mit so populären Namen wie dem kürzlich verstorbenen Dirk Bach läßt sie sich nicht lange bitten, auf der Bühne zu stehen und der guten Sache ihren Namen zur Verfügung zu stellen.

Gayle Tufts macht sich vor ihrem Publikum nicht nur zur Botschafterin für zeitgemäßes weibliches Selbstbewusstsein, sondern wünscht sich jedem noch politisch zuzurufen: „Verändert Euch!“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>