Horst Lichter

Horst Lichter, der Fernsehkoch und Comedian, überzeugt sein Publikum nicht nur mit heiteren Rezepten sondern immer wieder mit lustigen Anekdoten aus dem Leben. Daten zum Leben und den aktuellen Tourdaten.

Horst Lichter wurde 1962 in Nettesheim geboren. Sein Leben war oft ziemlich holprig. Er machte eine klassische Ausbildung zum Koch, zog sich aber enttäuscht zurück. Er tat es seinem Vater gleich, wurde Bergmann. Bereits mit 19 heiratete er zum ersten Mal. Sein erstes Kind verstarb als Baby, der erste Schicksalsschlag. Der Kauf eines Hauses brachte ihn in finanzielle Probleme und er musste durch mehrere Jobs sein Geld verdienen.

Es war alles zu viel und das Ergebnis war sein erster Hirnschlag bereits im Alter von 26 Jahren. Mit 28 Jahren kam es trotzdem zum zweiten Gehirnschlag und einem darauf folgenden Herzinfarkt – Nahtoderfahrungen. Zu viel Stress und ein unzufriedenes Leben kann alles zerstören. In der Reha entschloss er sich, sein Leben von Grund auf zu verändern. Er verließ seine Familie und eröffnete 1990 einen Club, der zu Beginn für Freunde und Bekannte geplant war. Aber es kam anders, der Club wurde beliebter und Lichter wandelte ihn 1995 in ein kurioses Restaurant um – die Oldiethek. Als Sammler „alter“ Dinge stellte Lichter diese in seinem Restaurant aus – Kitsch, Trödel, Oldtimer – ein spezielles, sehr individuelles Flair entstand. Lichter begann wieder zu kochen. Hausmannskost und Omas Rezepte waren sein Mittel, die Menschen zu begeistern. Seine Oldiethek ist heute noch ein Kultrestaurant und für fast 1 1/2 Jahre ausgebucht. Mit seiner Brauerei hatte er in der Zeit ein eigenes Bier entwickelt und auf den Markt gebracht: „Lecker Bierchen“.

Veranstaltungen: Horst Lichter – Auftritte & Tickets

-> Tickets für Horst Lichter bestellen

Er wurde ein Allrounder: Buchautor, Humorist mit philosophischen Ansätzen, Kabarettist und Fernsehkoch. Beim WDR begann er, im ZDF wurde er durch Kerners und Lanzs Kochshow immer bekannter. Er avancierte zum lustigsten TV-Starkoch. 2004 begann Lichter mit seiner ersten Live-Show und eroberte die Bühne. „Lafer! Lichter! Lecker!“ wurde 2006 ein Hit, gemeinsam mit Lichter und Hans Lafer durften Prominente sich am Herd beweisen. In „Die Küchenschlacht“ 2008 im ZDF trat er mal auf die andere Seite und wurde Moderator und gehörte zur Jury. 2009 kommt die Deutschland-Tournee „Sushi ist auch keine Lösung“ voll mit kuriosen Anekdoten und Selbstironie. 2010 folgte die nächste Tour: „Kann denn Butter Sünde sein?“

Mehrere Bücher brachte Lichter auf den Markt. „Rezepte: Aufgedeckt und aufgetischt“ sowie 3 Bände von „Lafer! Lichter! Lecker!“ wurden gut verkauft. Auf die Bestsellerliste kam er mit der Biografie, die mit Markus Lanz geschrieben wurde: „Und plötzlich guckst du bis zum lieben Gott: die zwei Leben des Horst Lichter“. Seit Jahren setzt er sich ein für die Deutsche Welthungerhilfe und nimmt für einen guten Zweck an Prominentenquizshows teil. Mehrere Medienpreise nennt er sein eigen. Aber für ihn stehen die Menschen im Mittelpunkt. Er will Menschen zum Lachen bringen – und das schafft er mit Leichtigkeit.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>