Hugo Egon Balder

Hugo Egon Balder heißt eigentlich Egon Hugo Balder und wurde 1950 in Berlin-Schöneberg geboren. Er ist vor allem als Fernsehmoderator bekannt, daneben ist er aber auch als Musiker, Musikproduzent, Schauspieler, Kabarettist und Produzent tätig. Einem breiten Publikum sind vor allem die RTL-Sendungen bekannt, die Balder moderierte. Dazu gehören „Alles nichts oder?!“, eine Sendung, die er gemeinsam mit Hella von Sinnen moderierte, und „Tutti Frutti“. Danach wurde besonders die Quizsendung „Genial daneben“ auf Sat1 populär.

Schon in seiner Jugend spielte Balder Schlagzeug in verschiedenen Bands. Er studierte Kunst und Grafik und besuchte von 1973 bis 1976 eine private Schauspielschule in Berlin. Danach war er beim Berliner Schillertheater tätig, wo er zum festen Ensemble gehörte. In der Musiksendung „Vorsicht Musik“ lieh er der Handpuppe Herr Feldmann seine Stimme. Ins Kom(m)ödchen in Düsseldorf trat Balder 1985 ein und zeigte dort zusammen mit Harald Schmidt und Lore Lorentz Kabarett. Sein größter Musikhit ist der Song „Erna kommt“, der ebenfalls 1985 erschien. Moderationserfahrung sammelte Hugo Egon Balder schon früh in Hörfunksendungen auf Radio Luxemburg. Als Prozent war er vor allem bei der von Frank Elstner moderierten Show „April April“ und in Zusammenarbeit mit Jacky Dreksler bei der Sendung „RTL Samstag Nacht“ tätig. Schon seit 2003 moderiert er die Spielshow „Genial daneben“ und weitere Shows, unter anderem auch wieder mit seiner ehemaligen Kollegin Hella von Sinnen. Anlässlich ihres 50. Geburtstags moderierte er 2009 zusammen mit Dirk Bach eine Show zu ihren Ehren.

Für seine langjährigen Erfolge in der Unterhaltungsbranche wurde Balder schon mit vielen Preisen ausgezeichnet. Besonders seine Show „Genial daneben“ erhielt gleich zweimal, nämlich 2003 und 2006, den Deutschen Comedypreis für die beste Comedy-Show des Jahres. Für seine Moderation der Sendung bekam er 2004 den Deutschen Fernsehpreis verliehen und seine Idee für die Sendung wurde 2005 mit der Goldenen Romy für die beste Programmidee geehrt. Den Ehrenpreis des Deutschen Comedypreises erhielt er 2008. In Liebesangelegenheiten sind seine Erfolge dagegen gering, 2008 ließ er sich von seiner vierten Ehefrau scheiden, aus dieser Ehe hat er zwei Kinder.

Hugo Egon Balder ist ein sehr vielseitiger Künstler, bekannt ist er jedoch vor allem als Moderator verschiedener Shows. Er hat bis heute zahlreiche Singles herausgebracht, hat bereits eine Autobiografie mit dem Titel „Ich habe mich gewarnt“ veröffentlicht, gab zusammen mit Jacky Dreksler das Buch „Wunsch-Bullshit im Universum“ heraus, seine Stimme ist auf einem Hörbuch zu hören und als Filmschauspieler war er schon in Sendungen des KIKA und in einigen Folgen der Serie „Pastewka“ zu sehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>