Kaya Yanar

-> TICKETS

Kaya Yanar, der deutsch-türkische Comedian und Moderator, der seiner TV-Show „Was guckst du?!“ seinen Erfolg verdankt, hat ein unbeschreibliches Gefühl für Sprachen und Dialekte und deren Parodie. Obwohl seine Eltern aus der Türkei stammen, spricht er selbst allerdings kaum türkisch. Aber Kaya Yanar verkörpert „Multi-Kulti“ in einer Person, wenn er auf humorvolle Weise seine persönlichen Erfahrungen kultureller Konflikte oder Vorurteile schildert.

Kaya Yanar wird am 20. Mai 1973 in Frankfurt am Main geboren. Dort wächst er zwischen verschiedenen Kulturen auf, verlebt laut eigener Aussage eine glückliche Kindheit und genießt eine liberale Erziehung. 1992 macht er sein Abitur und beginnt danach auch ein Studium der Amerikanistik, Philosophie und Phonetik, bricht dieses jedoch ab.

Nach verschiedenen Nebenjobs, unter anderem als Animateur und Moderator, beginnt seine Comedy-Laufbahn und Kaya Yanar sammelt erste Bühnenerfahrungen. 1999 tritt er mit seiner ersten Stand-up-Comedy-Show beim „Köln Comedy Cup“ auf, wird daraufhin entdeckt und der Weg zu seiner eigenen Comedy-Show ist geebnet.

Kaya Yanar moderiert die Sendung „Was guckst du?!“ seit 2001 und spielt auch die Hauptrolle in den dort zu findenden Sketchen und Parodien (z.B. den Inder Ranjid oder den „Macho-Proll“ Hakan). 2001 erhält Kaya Yanar auch schon die erste Auszeichnung für seine Comedy-Show, nämlich den Deutschen Fernsehpreis in der Sparte „Beste Comedy“ sowie den Deutschen Comedypreis in der Kategorie „Beste Comedysendung.“ Die TV-Show katapultiert den Comedian in die oberste Liga der deutschen Comedians und viele weitere Preise folgen.

In seinen Programmen verarbeitet Kaya Yanar schwerpunktmäßig Vorurteile und Unterschiede diverser Nationalitäten oder ethnischer Gruppen und trägt damit zur Integration und zum gegenseitigen kulturellen Verständnis bei. Er gilt als Trendsetter und Inspiration für andere türkischstämmige Künstler, denn vor seinem Erscheinen gibt es kaum andere die so medienpräsent und erfolgreich sind. 2005 bekommt Kaya Yanar für seine Integrationsarbeit die „Grüne Palme für besondere Verdienste um die Völkerverständigung“.

Kaya Yanar hat insgesamt drei Bühnenshows und CDs entwickelt: „Suchst du“ (2001), „Welttournee durch Deutschland“ (2003) und „Made in Germany Live“ (2008). Das aktuelle Programm von 2008 „Made in Germany“ ist auch als DVD erhältlich und erreicht Millionen von Fernsehzuschauern.

2007 moderiert er die Fernsehsendung „Kaya Yanar testet Deutschland – die Multi Kulti Show“ und 2008 erhält er auch die Hauptrolle in einem Film: „Dekker & Adi – Wer bremst verliert!“. Nach solch einem Erfolg sind Kaya Yanars Shows nun normalerweise immer vollständig ausverkauft. Seine Fans bewundern, wie er wie ein Chamäleon flink er von einer Rolle in die nächste schlüpft, und wenn er auch mal über sich selbst lacht, lacht man gerne mit ihm.

Kaya Yanars großes Herz für Tiere macht ihn wohl noch sympathischer. Er ist Vegetarier und setzt sich aktiv für den Tierschutz ein. Ansonsten ist er wohl eher ein privater Mensch, da er seine zweijährige Beziehung mit der Komikerin Mirja Boes bis zur Trennung 2008 geheim hält.

Letztlich bleibt nur zu sagen, dass Kaya Yanar die Vielfalt, das Leben, und seinen Beruf liebt, und er stellt dies mit spürbarer Freude auf sämtlichen Ebenen dar – kulturell und politisch, sprachlich und gestisch, intellektuell und sozial.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>