Matze Knop

Matze Knop wurde 1974 in Lippstadt geboren. Vor seiner Karriere als Comedian, Schauspieler und Sänger machte er eine Ausbildung als Hörfunkredakteur bei Radio Bielefeld und studierte Journalistik an der Universität Dortmund. Seine ersten Ausflüge in den Comedianbereich machte Knop mit dem Alter Ego Richie. Richies Markenzeichen ist sein grammatikalisch schlechtes Deutsch. Richie Carelli ist halb türkischer, halb italienischer Abstammung, wohnt in Köln-Chorweiler in armen Verhältnissen und trägt vorzugsweise eine Baseballkappe und eine Sonnenbrille. Über Nacht wurde Matze Knop mit der Kultfigur berühmt und erschien regelmäßig in Jugendmagazinen wie „BRAVO“ und auf Sendern wie VIVA und MTV. Das Format begann anfangs in den NRW-Lokalradios, ehe Matze Knop damit auch im Fernsehen auftrat. In den neunziger Jahren veröffentlichte er als Richie mehrere Comedy-Songs, darunter vor allem den Titel „Supa Richie“, der auf Superman anspielt. 1998 erhielt Knop eine ECHO-Nominierung. Als Richie trat er zudem regelmäßig bei RTL in verschiedenen Sendungen auf und reiste mit einem Stand-Up-Comedyprogramm durch ganz Deutschland. Besonders erfolgreich war die TV-Doku „Richie tut Urlaub machen“.

Seit dieser Zeit tritt Matze Knop zunehmend auch als Moderator im Fernsehen in Erscheinung. 2002 erhielt er bei Sat1 eine eigene Comedy-Sendung namens „Knop’s Spätshow“. Daneben hatte er regelmäßige Gast-Auftritte in der „Sat1 Wochenshow“ und bei „WDR Nightwash“. Seither hat sich Matze Knop vor allem auf das Parodieren verschiedener prominenter Personen verlegt und tritt in diesen Rollen in verschiedenen TV-Formaten auf. Häufige Auftritte als Kabarettist und Comedian hat er zudem im „Pro7 Quatsch Comedy Club“ und in Hugo Egon Balders Show „Genial daneben“.

Eine seiner bekanntesten Rollen ist die Parodie von Franz Beckenbauer. 2006 trat er bei der Fußball-Weltmeisterschaft in verschiedenen Sendungen als Double auf, ebenso bei der EM 2008, wo er auch in Formaten wie „Waldis EM-Club“ in der ARD zu Gast war. Im Rahmen der Europameisterschaft entwickelte er auch eine weitere Kultfigur, die Parodie auf den italienischen Bayern-Fußballer Luca Toni. Als temperamentvoller Luca Toni trat Knop auch bei „Wetten dass“ auf und veröffentlichte die erfolgreiche Single „Numero Uno“. Populär sind auch Matze Knops Parodien auf den Poptitan Dieter Bohlen sowie auf die Bundesligatrainer Jürgen Klinsmann und Jupp Heynckes und den ehemaligen Formel 1-Weltmeister Niki Lauda. Zudem erhielt er eine feste Rolle in der Neubesetzung der „Sat1 Wochenshow“. Matze Knop tritt mit seinem umfangreichen Comedy-Programm regelmäßig deutschlandweit auf der Bühne auf. Dabei präsentiert er seinem Live-Publikum seine verschiedenen Rollen von Richie bis Franz Beckenbauer, singt Lieder und greift in seinen Themen Debatten auf, die gerade aktuell in den Medien behandelt werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>