Mike Krüger

Mike Krüger heißt mit bürgerlichem Namen Michael Friedrich Wilhelm Krüger. Er wurde 1951 in Ulm geboren, wo er als Frühgeburt während einer Reise seiner Eltern zur Welt kam, wuchs dann aber in Hamburg auf. Er machte eine Ausbildung zum Betonbauer, während der er auch beim Bau des Hamburger Elbtunnels mitwirkte. Darauf folgte seine Wehrdienstzeit und danach begann er ein Architekturstudium. Seine Platte „Mein Gott Walther“, die er während seiner Studentenzeit aufnahm, war dann aber so erfolgreich, dass er sein Studium aufgab und sich nur noch der Unterhaltung widmete. Auf den ersten Hit folgten weitere Aufnahmen, von denen „Der Nippel“ es 1980 bis auf den ersten Platz in den deutschen und österreichischen Charts schaffte. Mike Krüger ist auch heute noch als Komiker, Kabarettist und Sänger tätig, seit 1976 ist er verheiratet und er hat eine Tochter, die 1979 geboren wurde.

-> TICKETS

Als Schauspieler wurde er vor allem zusammen mit Thomas Gottschalk durch die Filmreihe „Supernasen“ bekannt, deren Filme ab 1982 gedreht wurden. Daneben war er in vielen weiteren Komödien zu sehen. Im Fernsehen spielte er die Rolle des Bob Sager in der Serie „Ein Schloss am Wörthersee“, die 1991 in RTLPlus lief. In „Vier gegen Willi“ war er drei Jahre lang der Moderator der Show, darauf folgten „Punkt, Punkt, Punkt“ auf Sat1 und „Krüger sieht alles“ auf RTL. In der Freitagabendshow „7 Tage, 7 Köpfe“, die von Rudi Carrell produziert wurde, gehörte Mike Krüger fast zehn Jahre lang zur Stammbesetzung. Bis heute ist er in vielen Shows und Sendungen im Fernsehen zu sehen.

Mike Krüger wurde inzwischen mit vielen Auszeichnungen geehrt, darunter drei Bambis, ein Fernsehpreis, zwei Goldene Löwen und zwei Comedypreise. Besonders für die Serie „Supernasen“ bekam er 1984 zusammen mit Thomas Gottschalk den Bambi als Spaßmacher des Jahres und 2009 erhielt er den Ehrenpreis des Deutschen Comedypreises, ein Preis, der jährlich von einer Jury unter Vorsitz von Thomas Hermanns an herausragende Künstler verliehen wird. In 35 Jahren brachte Mike Krüger 30 Alben auf den Markt und veröffentlichte über 500 Songs und Sketche. Seine größten Erfolgen sind inzwischen auch auf Best-Of-CDs erhältlich. Für seinen größten Hit „Der Nippel“ erhielt er in Deutschland die Goldene Schallplatte, in Österreich sogar Platin.

Auch heutzutage ist Mike Krüger noch mit seinem Programm in Gasthallen vor allem im Norden der Bundesrepublik unterwegs. Für alle diejenigen, die ihn nicht live erleben können, gibt es Auftritte in mehreren Sendungen verschiedener Fernsehsender. Sein Markenzeichen ist bis heute seine große Nase geblieben, über die er sich gern selbst lustig macht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>