Eure Mütter Tour 2012 – live auf Tournee

Sperrig hört es sich an, das Programm der Tour 2012 des Komiker-Trios Eure Mütter. Die Bebilderung der vorangegangenen Tour „Nix da. Leck mich! Auf geht’s“ & „Schieb Du Sau“ entfaltet ihre Wirkung erst beim Betrachten der dazugehörigen Plakate. Auf dem einen schiebt eine Mutter ihr, vor einer roten Ampel, zögerliches Kind Richtung Fahrbahn („Nix da…“) und auf der anderen Illustration sitzt sie selbst im Kinderwagen („Schieb…“). Diese Kalauer mit Nachzünder sind Programm und Anspruch der drei Mütter Andi Kraus, Don Svezia und Matze Weinmann.

Mit ihrem neuen Programm „Ohne Scheiß: Schoko-Eis“ bleiben die drei Komiker ihrem Prinzip treu und lassen auf dem aktuellen Plakat der Mama vom Kind eine Eistüte entgegen reichen, deren Inhalt sehr der Hinterlassenschaft des Hundes an der Leine des Kindes ähnelt. Die drei Stuttgarter zelebrieren auf der Bühne eine Mischung aus Kabarett, Slapstick und Stand-Up. Mit ihrer spontanen Kreativität entwickeln Eure Mütter Sketche, die wie frisch ausgedacht erscheinen und scheuen zu keiner Zeit, auch die Grenze zur Skurrilität oder der Lächerlichkeit zu übertreten – Hauptsache, es dient der Pointe.

Eure Mütter Tour 2012

06.01.2012 Berlin – Die Wühlmäuse am Theo
07.01.2012 Berlin – Die Wühlmäuse am Theo
08.01.2012 Berlin – Die Wühlmäuse am Theo
09.01.2012 Hamburg – Schmidt’s Tivoli
10.01.2012 Bremen – Fritz
13.01.2012 Düsseldorf – Savoy Theater

-> TICKETS

27.01.2012 Ludwigsburg – Forum am Schloßpark-Theatersaal
02.02.2012 Schwabach – Markgrafensaal
03.02.2012 Magdeburg – AMO
04.02.2012 Halle/ Saale – Steintor Varieté
09.02.2012 Hockenheim – Stadthalle
12.02.2012 Limburg – Stadthalle
13.02.2012 Osnabrück – OsnabrückHalle – Kongress-Saal
14.02.2012 Minden – Stadttheater
15.02.2012 Bielefeld – Ringlokschuppen
20.03.2012 Hannover – Theater am Aegi
23.03.2012 Trier – Europahalle
30.03.2012 Kirchheim unter Teck – Stadthalle
19.04.2012 Kiel – MAX – Veranstaltungszentrum
25.04.2012 Erfurt – Kaisersaal

-> TICKETS

09.05.2012 Mainz – Frankfurter Hof
11.05.2012 Göttingen Stadthalle
11.06.2012 Berlin – Die Wühlmäuse am Theo
12.06.2012 Berlin – Die Wühlmäuse am Theo
01.09.2012 Potsdam – Lindenpark
22.09.2012 Schwerin – Das Capitol
23.09.2012 Leipzig – Theater-Fabrik-Sachsen
04.10.2012 Göppingen – Stadthalle
09.11.2012 Gießen – Kongresshalle
05.12.2012 Köln – Gloria-Theater

Die Darbietungen von Eure Mütter mäandern zwischen intelligentem Sprachwitz, brachialem Nonsens und musikalischen Zwischenspielen, eingebettet in schauspielerisches Talent und erreichen eine Pointendichte, die nur wenige Komödianten durchhalten. Zuschauer vergangener Auftritte berichten immer wieder, dass das Programm keine Aneinanderreihung von Stücken ist, sondern wie ein Gesamtkunstwerk auf den Lachmuskeln entlang braust.
Dass Eure Mütter ihr Handwerk beherrschen, zeigt sich vor allem in den komplex konstruierten Situationen, die die aus dem Leben gegriffene Banalität und alltägliche Verrichtung thematisiert. Mit kleinen Justierungen am Blickwinkel oder der überraschenden Frage zu vermeintlich Offensichtlichem eröffnen Eure Mütter dynamisch Folgerungen, die mehr an Situationskomik als an geplantes Programm erinnern. Zwischendurch leuchtet auch immer mal wieder ein Thema aus dem öffentlichen Diskurs auf und gesellschaftskritische Töne mischen sich in das Programm – auch auf der Tour 2012.

Neben den textlichen Inhalten, die auch immer wieder gerne mit archaischen Lauten wie Brunftgeschrei, Brüllen oder Grunzen angereichert werden sind die gediegenen musikalischen Fähigkeiten des Trios erwähnenswert. Für Abwechslung sorgen balladenartig vorgetragene Singstücke, auch mal vom Klavier oder der Laute begleitet, auf jeden Fall fein abgestimmt auf die Botschaft dahinter. Die Vielseitigkeit gepaart mit wohldosierter Geschmacklosigkeit ist moderne Bühnenunterhaltung, die den Vergleich mit Fernsehformaten nicht zu scheuen braucht. Auffällig bei den Auftritten von Eure Mütter außerdem: Nie fällt die Spannungskurve des Publikums so weit, das ein Kalauer unter der Gürtellinie bemüht werden muss, um das Einnicken einzelner Anwesender zu verhindern.