Ingo Appelt im Eltzhof September 2014: Die Comedybühne wird zur Kirche des Humor

Der deutsche Komiker Ingo Appelt tourt mit seinem neuesten Soloprogramm durch Deutschland und gastiert dabei am 25. September 2014 im Eltzhof in Köln.

Bei seinem Programm kommt er zum Schluss, dass Frauen Göttinnen sind und wir nur beten können.

Ingo predigt für die Frauen

-> Termine & Tickets für Ingo Appelt

Halleluja, jede Bühne wird bei ihm zur Church of Comedy. Wenn Ingo Appelt auf die Bühne, sprich vor den Altar tritt, ist Lachen angesagt. Seine Predigt im Gebot der Nächstenliebe ist voller Gags, die manchmal auch unter der Gürtellinie landen. Der Comedyrüpel Deutschlands hat sich mit seinen Programmen aber trotzdem in die Herzen des deutschen Publikums geschlichen. Frauen sind dazu da, vergöttert zu werden, denn nur wenige Männer kommen ohne das rätselhafte Wesen an ihrer Seite aus. Seit Menschengedenken steht in der Bibel, dass der Mann nach dem Bilde Gottes geschaffen wurde, das Programm von Appelt widerlegt diese These. Schauen sie sich die Männer doch nur an, dann wissen Sie warum.

Seine Karriere begann als Gewerkschaftler

Geboren ist Ingo Appelt am 20. April 1967 in Essen. Schon als Lehrling zum Maschinenschlosser hatte er erste Auftritte. Seinen ersten nennenswerten Auftritt hatte er 1989 bei der Jugendkonferenz IG Metall, bei welcher er sich gewerkschaftlich betätigte. Breiten Bekanntheitsgrad bekam er durch Auftritte in der „RTL Samstag Nacht“ oder dem „Quatsch Comedy Club“. Seine Parodien von Rudolf Scharping, Helmut Kohl, Gerhard Schröder oder Till Schweiger und ganz besonders Herbert Grönemeyer gehörten immer zu den Höhepunkten seiner Auftritte. Bekannt wurde er auch durch seinen schwarzen Humor, der teilweise sehr böse ist und nicht der politischen Korrektheit entspricht.

Frauen sind das starke Geschlecht

Ingo Appelt umarmt die Frauen auf der Bühne symbolisch, die Männer legt er aber übers Knie. Die Frauen haben keinen Glauben mehr an sich, darum stärkt er ihnen den Rücken. Männer haben sich von Frauen über den Mittelfinger wickeln zu lassen, nicht die Männer sind das starke Geschlecht, sondern die Frauen. Nach der Vorstellung des Pfarrers Appelt fühlt sich jeder wie neugeboren. Bei Appelt gibt es keine Grenzen des Humors, es ist schließlich wesentlich schwieriger einen schlechten Witz zu erzählen als einen guten. Der Comedian schreibt seine Texte nicht, er erfindet sich auf der Bühne jedes Mal neu und liebt die Improvisation. Wenn das Publikum lacht, wird es beibehalten, wenn nicht, dann eben nicht. Kein Programm gleicht dem anderen und so wird es auch im Eltzhof in Köln sein. Zwei Stunden Lachen und Spaß, wer das liebt, der muss hingehen.

Der Eltzhof in Köln

Eine ehemalige Scheune und später Versuchsgut der Landwirtschaftskammer wurde zum idealen Veranstaltungsort in Köln. Egal ob Konzerte, Partys, Feiern oder Hochzeiten, der Eltzhof ist für alles gerüstet. Nur fünf Autominuten vom Kölner Flughafen entfernt befinden sich sieben Säle mit Platz für 20 bis 500 Personen mit Biergarten, Gartenterrasse und Kellergewölbe. Natürlich befindet sich auch modernste Technik im altehrwürdigen Gemäuer. Wer mit dem Auto anreist, fährt bis zu Ausfahrt Köln-Wahn, über die Heidestraße in den Ortskern bis zur St. Sebastianus-Straße. Natürlich kommt man auch mit den Öffentlichen zum Eltzhof. Die Buslinien 160, 162, 163, 164, 167, 185 und die S-Bahnlinien S 12 und S 13 führen zur Haltestelle Wahn-S-Bahnhof.