Mario Barth: 2014 Im Olympiastadion gibts nur einen Schuldigen

2014 Tickets: Männer sind schuld, sagen die Frauen. Ob das wirklich stimmt, davon kann man sich bei den Auftritten von Mario Barth persönlich überzeugen. In unnachahmlicher Weise bringt uns der Comedian die Frauenwelt näher.

-> Termine & Tickets für Mario Barth

Mehr als sechs Millionen Besucher konnte Mario Barth bisher bei seinen Tourneen und Auftritten zu Begeisterungsstürmen hinreißen. Am 07. Und 08. Juni 2014 startet er einen neuen Weltrekordversuch, an diesen zwei Tagen will er mit seinem Programm „Männer sind schuld, sagen die Frauen“ das Olympiastadion in Berlin füllen. Das Publikum wird sich vor Lachen krümmen, wenn der Comedian auf der Bühne sein Feuerwerk an Pointen abschießt. Es wird die ultimative Lösung für eine glückliche Beziehung geben, das verspricht der Künstler, denn immer sind die Männer schuld. Egal, ob die Spülmaschine den Geist aufgibt oder der Wasserhahn tropft. Schließlich sind die Männer für die Technik zuständig. Es ist auch nicht richtig, dass Männer im Alter Haare verlieren und dass es wahre Liebe nur unter Männern geben kann. Wer das nicht glaubt, sollte sich das Weltrekordevent nicht entgehen lassen. Je mehr Publikum, umso mehr kommt Mario Barth in Fahrt.

Leben & Schaffen von Mario Barth

Geboren ist Mario Barth als Mitglied einer achtköpfigen Familie am 01. November 1972 in Berlin-Mariendorf. Er besuchte eine katholische Privatschule und war in seinen Jugendtagen sogar Messdiener. Nach der Ausbildung zum Telekommunikationsanlagentechniker absolvierte er die Schauspielschule und trat bei Comedy-Workshops auf. Dort traf er Vorbilder wie Thomas Hermanns oder Diether Krebs. Schon bald wurde er zu ersten Fernsehsendungen eingeladen, „NightWash“ oder der „Quatsch Comedy Club“ waren seine ersten Fernsehsendungen. Seit seinem ersten Soloprogramm „Männer sind Schweine, Frauen auch!“ ging es mit seiner Karriere steil bergauf. Es folgten zahlreiche Tourneen, Fernsehsendungen. Er erhielt auch bereits zehnmal Platin für mehr als zwei Millionen verkaufter Videos.

Projekt Olympiastadion Berlin

Am 12. Juli 2008 stellte Mario Barth erstmals einen Weltrekord auf, als er sein Programm vor 70.000 Zuschauern im Olympiastadion in Berlin über die Bühne brachte. Am Pfingstwochenende 2014 will er mindestens 100.000 Menschen innerhalb von 24 Stunden begeistern und damit einen neuen Rekord aufstellen. Wer ihn dabei unterstützen möchte, muss sich nur Karten besorgen und den Comedian im Olympiastadion live erleben. Die Besucher werden nicht nur Mario Barth live erleben, sondern auch ein unvergessliches Vorprogramm mit Show- und Musikacts sehen und hören können. Jeder Besucher, der sich registriert, wird übrigens auf der Weltrekord-DVD, die im Herbst 2014 erscheinen wird, namentlich genannt.

Das 74.244 Personen fassende Olympiastadion im Berliner Ortsteil Westend wird nicht nur für Fußballspiele der Hertha BSC oder der Nationalmannschaft genützt. Es ist auch immer wieder Austragungsort für Open-Air-Konzerte. Für Gäste stehen neben den normalen überdachten Sitzplätzen, auch Ehren-, Presse- oder VIP-Tribünen und eine unterirdische Aufwärmehalle zur Verfügung. Erreichbar ist das Stadion am besten mit der U-Bahn, der U-Bahn-Bahnhof Olympia Stadion wird von der U2 angefahren. Auch die S-Bahn Linie S5 hält am Bahnhof Olympiastadion.