Mirja Boes live in Ratingen: Ich doch nicht! – komisch

Wer Komödiantin Mirja Boes live erleben will, hat zum Beispiel am 25.05.2014 die Gelegenheit im Stadttheater Ratingen.

Sie ist Schauspielerin und Sängerin und vor allem urkomisch. Ihre Fans haben sie für einige Zeit vermissen müssen, da Mirja Boes sich eine Auszeit genommen hatte, um die Geburtenrate in Deutschland aufzubessern. Nun ist sie wieder da und bringt mit ihrem Programm „Ich doch nicht!“ ihr Publikum zum Brüllen.

Klein aber fein: Das Stadttheater Ratingen

-> Termine & Tickets für Mirja Boes

Am 25.05.2014 wird Mirja Boes im Stadttheater Ratingen zu sehen sein. Die Stadt Ratingen gehört zum Kreis Mettmann und grenzt direkt an die Landeshauptstadt Düsseldorf an. Das Stadttheater war eines der ersten Projekte, die der Bürgermeister Ernst Dietrich, genannt „Mr. Ratingen“, in seiner Amtszeit von 1975 bis 1989 in Angriff nahm. „Comedy & Co.“ ist eine regelmäßige Veranstaltungsreihe des Stadttheaters, bei der verschiedene Comedians ihre Programme aufführen. Andere Reihen widmen sich der „LebensArt“ und der „Kultur am Nachmittag“. Beim Stadttheater Ratingen sind Ballett und Musical, Konzerte und Kabarettaufführungen im Programm. So waren und sind zwischen Theater- und Konzertaufführungen Einzelinterpreten wie Hermann Van Veen, Konrad Beikircher und Piet Klocke zu Gast im Stadttheater Ratingen. Das kleine aber feine Theater verfügt über 619 Sitzplätze, wovon sich 304 im Parkett und 315 auf dem Rang befinden. Vom Düsseldorfer Platz aus ist das Stadttheater in etwa 10 Minuten zu Fuß erreichbar, vom Bahnhof Ratingen Ost S in etwa 15 Minuten. Zudem halten die Busse 761, 771 und 773 in unmittelbarer Nähe. Für Autofahrer steht ein Parkplatz zur Verfügung.

Dinge, die man eigentlich nie tun wollte

In ihrem neuen Programm „Ich doch nicht!“ plaudert Mirja Boes mit viel Selbstironie über all die Dinge, die sie niemals tun wollte und nun aber doch getan hat. Die Erfahrungen aus ihrer Mama-Pause fließen da gleich mit ein, denn angesabberte Kekse wollte sie eigentlich nie essen, aber ruhiger und vernünftiger hat sie diese Erfahrung auch nicht gemacht. Mit Musik und viel Improvisation geht es an die Lachmuskeln des Publikums.

Mirja ist Boes – und sehr vielfältig

Mirja Boes ist am 3. September 1971 in Viersen geboren. Nach dem Abitur studierte sie in Düsseldorf Italienisch und Spanisch, sowie Musik- und Medienwissenschaften. In Leipzig belegte sie das Fach Musical. Mirja Boes spielte im Theaterensemble „Compagnia 82″ und gehörte zu den „Fabulösen Thekenschlampen“. Als „Möhre“ trat sie auf Mallorca auf und veröffentlichte einige Singles. Seit 2002 hat sie regelmäßig Auftritte im Fernsehen. Bis 2006 war sie in der Comedysendung „Die Dreisten Drei“ zu sehen. Neben vielen Gastauftritten in verschiedenen Fernsehformaten spielte sie auch in zwei Kinofilmen mit. Sie arbeitete als Moderatorin für Fernsehen und Radio und spielte die Hauptrolle in verschiedenen Serien, zuletzt in der Sketch-Reihe „Ich bin Boes“. Viele Hörbücher hat sie gelesen, darunter auch ihr eigenes Buch „Boese Tagebücher: Unaussprechlich peinlich“. Ihr erstes Soloprogramm „Morgen mach ich Schluss!… Wahrscheinlich!“ spielte sie im Herbst 2007. Ihr zweites Programm „Erwachsen werde ich nächste Woche!“ musste sie 2010 unterbrechen, da sie ihr erstes Kind bekam. Mit „Ich doch nicht!“ ist sie nun zurück.