Olaf Schubert in der Stadthalle Köln-Mülheim

Wer Olaf Schubert selbst erleben möchte, der hat am 22. April 2016 in der Stadthalle Köln-Mülheim die Gelegenheit dazu.

Er ist unscheinbar, wirkt altmodisch und will mit seiner Wortakrobatik die Welt verbessern. Wenn Olaf Schubert die Bühne in seinem karierten Pollunder betritt, dann wirkt er zunächst fehl am Platze. Die dünne Gestalt mit dem lichten Haar scheint gegen ihre Unsicherheit anzukämpfen, wobei die vorgespielte Lockerheit sehr verkrampft wirkt. So sprudeln Olaf Schubert auch Wortkreationen aus dem Mund, die ihn selbst aus dem Konzept zu bringen scheinen. Mittlerweile ist Olaf Schubert durch zahlreiche Fernsehauftritte einem breiten Publikum bekannt. Nach Auftritten in Sendungen wie dem Quatsch Comedy Club und Night Wash war er regelmäßig bei der heute-show im ZDF zu sehen. Seit 2008 gewann er jedes Jahr den Comedy-Preis. Ab 2010 strahlte 3sat mehrere Staffeln seiner Sendung „Olaf TV – Von Schubert zu Mensch“ aus. Seine Sendung „Olaf verbessert die Welt!“ wurde aufgrund des großen Erfolges aus dem Programm des MDR Anfang 2015 in Das Erste geholt.

-> Termine & Tickets für Olaf Schubert

Olaf Schubert ist das bekanntere Alter Ego des Comedians und Musikers Michael Haubold. Weitere Rollen sind Olafs Schwester Gabi Schubert und der Rockmusiker Michael Rock. Beide sind Schlagzeuger und geben Haubold die Gelegenheit, auch sein musikalisches Talent auszuleben.

Stadthalle Köln-Mülheim

Die Stadthalle Köln-Mülheim verfügt über 1500 qm mit verschiedenen Veranstaltungsräumen und einem Restaurant. Bei größeren Veranstaltungen wird der größte Raum mit dem Foyer zu einer Fläche von 1300 qm verbunden. Der Festsaal kann mit über 1100 Sitzplätzen bestückt werden oder bietet Platz für 1450 Stehplätze.
Mit dem Auto erreicht man die Stadthalle über die A3 und die Bundesstraße 506. Die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr ist ausgezeichnet. Vom Hauptbahnhof Köln aus verkehren zwei S-Bahnlinien wie auch verschiedene Regionalbahnen nach Mülheim. Zudem kann man mit der Straßenbahnlinie 18 direkt zur Haltestelle Mülheim Wiener Platz gelangen.

Der Titel des neuen Programms steht bislang noch nicht fest und welche weltbewegenden Themen Olaf dann angehen wird, ist noch nicht bekannt. Aber man kann davon ausgehen dass der „freischaffende Betroffenheitslyriker“ die Welt wieder ein bisschen mehr verbessern wird und sein Publikum mit guter Laune nach Hause schickt.