Sascha Korf: Berlin, Köln – Wer zuletzt lacht, denkt zu langsam – Tickets & Programm

Sascha Korfs Auftritte mit dem Programm Wer zuletzt lacht, denkt zu langsam führt über Berlin, Köln und Düsseldorf. Infos und Tickets.

Sascha Korf – die Turbozunge tourt wieder

Das Publikum wird mit einem Feuerwerk an spontanen Gags überrascht werden, wenn Sascha Korf auf die Bühne kommt und sein aktuelles Programm „Wer zuletzt lacht, denkt zu langsam“ präsentiert. Der Untertitel „Heute schon antworten, was Ihnen morgen erst einfällt“, sagt eigentlich schon alles aus. Die Lachmuskeln werden auf eine harte Probe gestellt und natürlich wird das Publikum in seine Show mit eingebunden. Kein stur einstudiertes Programm sondern Spontanität in jeder nur erdenklichen Form. Besonders die ersten Zuschauerreihen müssen damit rechnen von Sascha Korf gefordert zu werden. Die Kölner Turbozunge ist dabei impulsiv und sensibel zugleich, dadurch entstehen einzigartige Dialoge mit dem Publikum und Situationskomik der Extraklasse.

-> Termine & Tickets für Sascha Korf

Leben und Wirken

Geboren wurde Sascha Korf am 02. April 1968 in Paderborn und absolvierte eine Schauspielausbildung und eine Theaterpädagogenlehre. Danach trat er als Bühnenmoderator auf, wie zum Beispiel beim „Christopher Street Day“. Auch als Texter für „7 Tage 7 Köpfe“ oder „Blond am Freitag“ machte er sich einen Namen. Jetzt tourt er mit seinem neuen Programm „Wer zuletzt lacht, denkt zu langsam“ durch Deutschland. Bis in den November sind Auftritte geplant, unter anderem in Städten wie Köln, Düsseldorf oder Berlin.

Spontanes Programm mit schnellem Redefluss

Ein gnadenlos lustiges Programm voller Spontanität, das spürt der Zuschauer und Zuhörer von der ersten Minute an. Wer Probleme damit hat, zwei Stunden durchzulachen, sollte das Programm nicht besuchen, allen anderen wird es empfohlen. Jeder Auftritt ist anders, das Publikum reagiert schließlich nicht immer gleich und genau darauf reagiert Sascha Korf bei seinen Auftritten. Nicht umsonst hat der Comedian Auszeichnungen, wie den Hamburger Comedy Pokal, die Tuttlinger Krähe oder den Fränkischen Kabarettpreis erhalten.

Gestartet hat er seine Kabarettkarriere im Quatsch Comedy Club und im Oktober 2007 ging er zum ersten Mal auf Tournee. Sein damaliges Programm „Tausendsascha“ war ein voller Erfolg. Immer wieder ist er im TV und auf Bühnen zu sehen und für jeden Comedy und Kabarettfan zu empfehlen.